Wat? Jetzt doch?

Naja, nicht ganz. Der nächste #tkschland in gewohnter Form findet leider aufgrund der aktuellen Situation weiterhin dieses Jahr nicht statt, wir freuen uns alle sehr auf #stuttgart21, in der Hoffnung, dass der Bahnhof bis dahin steht.

Es ist klar, dass ein #tkschland ohne die vielen Umarmungen, das Tief-in-die-Augen-Blicken und ohne miteinander atemlos durch die Nacht zu tanzen kein vollwertiger #tkschland ist. Und dass auch nichts einen solchen #tkschland ersetzen kann. Also versuchen wir es gar nicht erst. Und umso schöner, dass wir etwas haben, auf das wir uns im nächsten Jahr freuen können!

Und weil wir noch so lange warten müssen, sollt ihr dieses Jahr nicht komplett ohne die tollen Menschen auskommen müssen. Es wird zwar keine Möglichkeit geben, uns gegenseitig in die Arme zu fallen, aber dafür zumindest die Chance, uns zu sehen, zu hören und einen thematischen Nachmittag und Abend rund um den Ball zu verbringen. Und das kuschelig daheim, ohne die Notwendigkeit langer Anreisen und mit dem Komfort des eigenen Betts. Irgendwann nachts. Oder morgens.

Also, nicht lang drumherum geredet: Es wird dieses Jahr einen virtuellen #tkschland geben. #tkueberall, quasi. Sogar in Itzehoe, auf Helgoland oder in Ostende. Oder auch Oer-Erkenschwick. Mit ein paar Überraschungen und einem geselligen Abend. Es gibt schon ein paar hochkarätige Verpflichtungen, es lohnt sich also auf jeden Fall, den Termin freizuhalten.

Und wenn ihr mögt, gibt es auch noch weitere Programmpunkte. Da wäre zum Beispiel ein virtuelles Konsolenfußballturnier denkbar, oder ein Quiz, oder eine musikalische Darbietung, oder oder oder. Lust, etwas anzubieten? Kein Ding, einfach den Twitter-Account anmorsen.

Der #tkschland20 findet am 1. August 2020 statt, nach dem Nachmittagsprogramm starten wir in den virtuellen #tkschland, mit Musik und Tanz. Und mit Verpflegung ganz nach eurem persönlichen Geschmack.

Ihr habt Fragen? Vermutlich. Bitte alle schön gesittet hier in die Kommentare, es gibt dann eine FAQ in den nächsten Tagen.

Keine Tiere kamen bei den Dreharbeiten für diesen Beitrag zu Schaden. Zudem ist das Team des #tkschlaendle komplett unschuldig. Sollte sich – traditionsgemäß – Unmut im Zusammenhang mit dem #tkschland20 bilden, richtet eure Anliegen bitte direkt an den @tkschland-Account oder kanalisiert sie in die Kommentare hier drunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.